Ξ

Ger­mi­nal

Nach dem Fran­zö­si­schen Re­vo­lu­tions­ka­len­der ist heu­te nicht Mitt­woch, der 14. April 2021, son­dern Quin­ti­di, der 25. Ger­mi­nal des Jah­res 229 der Re­pu­blik. Der Re­pu­bli­ka­ni­sche Ka­len­der ori­en­tiert sich an den Jah­res­zei­ten und dem De­zi­mal­sys­tem. So be­ginnt die Zäh­lung der Jah­re ex­akt am Herbst­an­fang: Der 22. Sep­tem­ber 1792 (ers­ter Tag des Jah­res 1) war gleich­zei­tig der Tag, an dem die Grün­dung der Fran­zö­si­schen Re­pu­blik ver­kün­det wur­de. Je­de Jah­res­zeit (Herbst, Win­ter, Früh­ling, Som­mer) hat ge­nau drei Mo­na­te, je­der Mo­nat 30 Tage. Am En­de des Jah­res gibt es fünf oder sechs Zu­satz­tage. Quin­ti­di ist der fünfte Tag ei­ner De­ka­de (10-Ta­ge-Wo­che). Ger­mi­nal – der Keim­monat – ist der siebte von zwölf Mo­naten des re­pu­bli­ka­ni­schen Jah­res und der erste der drei Frühlings­mo­na­te (Ger­mi­nal, Flo­ré­al, Pra­iri­al). Im Ger­mi­nal des Jah­res 2 der Re­pu­blik wur­den Schau­pro­zes­se ge­gen Revo­lu­tions­fein­de ver­an­stal­tet. Hé­bert und Dan­ton wur­den zum To­de ver­ur­teilt und guil­lo­ti­niert.